Nahtlose Grenzen – listening to form

Experimentelle Untersuchung von Alltagsgegenständen und der Umwandlung von Formen und Objekten. Durch die Manipulation ihrer Geometrie (Zerlegung, Variation, Addition und Wiederholung) untersuchen wir fest eingeschriebene Konventionen ihres Gebrauchs und ihrer (Formen-)Sprache. Durch diese Auflösung der Form entsteht Offenheit und Ausdruck. Neudenken von Funktion ermöglichen neue Handlungsformen und Gebrauchs-Zusammenhänge (Use > Re-Use).

Nahtlose Grenzen – listening to form · Projektdokumentation FHP · Team: Maria Laktionow und Demetrius Lakakis. Konzeptfotografie, Buchgestaltung · 2013

Informationen:

mit Maria Laktionow
und Demetrius Lakakis
Konzept und Fotografie
Buchgestaltung

2012–2013

https://fhp.incom.org

nominiert für den
Designpreis Brandenburg 2013
designpreis-brandenburg.de